fbpx

Kulturfreien

Architektur und Kurortkultur

Die Sehenswürdigkeiten und Museen des historischen Stadtzentrums von Pärnu laden die Menschen das ganze Jahr hindurch zum Besuch ein. Viele Monumente, Kirchen und Galerien, in denen Sie estnische Kunst hohen Niveaus sehen können, bilden einen wichtigen Bestandteil unserer Innenstadt. An der Grenze der Altstadt haben sich aber zeitgenössische und moderne Bauwerke erhoben, das Konzerthaus, ein Kino, Einkaufszentren, die Bibliothek und vieles mehr.

Sofern Sie entlang von Alleen aus der Innenstadt zum Meeresstrand gehen, gelangen Sie zu Estlands größtem Areal von Holzvillen, dessen schönste Gebäude liegen an der Mere-Allee, der Kuuse- und der Papli-Straße. Die meisten der am Ende des 19. Jahrhunderts für Sommerfrischler erbauten Holzvillen mit Terrassen und Spitzenkarniesen sind heute renoviert und bieten dem Spaziergänger sehr viel Schönes zum Ansehen.

Wertvolle estnische Architektur vertreten im Strandbezirk die von Olev Siimaa im funktionalistischen Stil entworfenen Bauwerke das Pärnu Rannahoone (Strandhaus von Pärnu) und das Rannahotell (Strandhotel). Das bis heute im Volksmund als Schlammheilbad bezeichnete, ehemalige Badehaus ist heute als Hotel und Spa geöffnet. Ein Symbol und Stolz der Stadt ist der Vallikääru Park (Wallgraben-Park) mit seinen Brücken und Springbrunnen und dem Tallinna värav (Tallinner Tor).

Konzerte und Festivals

Im Herzen des Kulturlebens stehen eines der besten Theater Estlands, das Endla, sowie das Konzerthaus von Pärnu. Weiterhin werden mehrere gute Konzerte in der Elisabethkirche organisiert. Im Sommer erfolgen traditionell zahlreiche Freiluftkonzerte – auf der Bühne am Wallgraben, im Garten der Villa Ammende, auf der Klangbühne des Strandes oder einfach auf den Rasenflächen der Parks. 

Konzert im Garten der Villa Ammende

Die Stadt Pärnu ist auch für ihre sommerlichen Veranstaltungen bekannt – in jedem Jahr werden Hansetage und Gildentage durchgeführt, bei den Handwerks- und Handarbeitsmeister aus nah und fern zusammenkommen und die Straßen und Parks der Stadt mit einer fröhlichen Stimmung und mit ihren sorgfältig erzeugten Produkten erfüllen.

Pärnu ist Gastgeber für solche namhafte Festivals wie das von Paavo Järvi geleitete Musikfestival Pärnu und das internationale Orgelfestival. Jedes Jahr dauert das Sonnenuntergangsfestival in Kabli einen Monat lang und bringt Tausende Musik- und Kulturfreunde aus nah und fern zusammen. Das auf der Insel Kihnu erfolgende, mehrtägige Meeresfest ist so populär, dass die zwischen Insel und Festland verkehrende Fähre mitunter nicht in der Lage ist, alle Interessierten unterzubringen. Um dem vorzubeugen, hilft es die Tickets frühzeitig zu reservieren.

Geschichte und Kunst

Es lohnt sich mit Sicherheit, das Pärnuer Museum zu besuchen, dieses befindet sich in einem ehemaligen Salzspeicher und dort können Sie Ausstellungsstücke von der Steinzeit bis zur Gegenwart sehen. Im selben Gebäude befinden sich Ausstellungssäle, in denen Sie spannende Ausstellungen und Ausstellungsstücke betrachten können. Säle für Kunstausstellungen befinden sich im legendären Pärnuer Museum für Neue Kunst und in der Pärnuer Stadtgalerie.

Kulturgeschichte des Landkreises Pärnu

Im Landkreis Pärnu, in Kurgja, finden Sie das kulturgeschichtlich wichtige Carl-Robert-Jakobson-Bauernhofmuseum, wo Sie sich mit dem Alltag, den Arbeiten und Sitten unserer Vorfahren vertraut machen können. Über Geschichte berichten auch die Exponate der Museumsbahn Lavassaare und des Automuseums Halinga (dt. Hallick).

Automuseum in Halinga (Foto: Andres Arro)

Ein buntes Kulturleben kocht stets auf der Insel Kihnu, wo die alten Traditionen bis heute hochgehalten werden. Mehr Infos über Kihnu finden Sie HIER.

Bei der Rundfahrt durch den Kreis Pärnu finden sie kleine, liebenswerte Kirchen, in denen durch den Sommer hindurch schöne Konzerte stattfinden. Sofern Sie sich im Küstenbereich bewegen, können Sie an der Kultur der Fischerdörfer und an den dortigen örtlichen Jahrmärkten teilhaben.

Nutzen Sie unsere Suchfelder unten, um einen geeigneten Kultururlaub für sich zu planen:

Erweiterte Suche

Terrasse von Kirbla und der Gedenkstein für Eerik Kumar

Lautna küla, Lääneranna vald

Denmal an Gustav Fabergé

Pärnu, Aida tänav 4

„Teppichnest“ in der Maria Magdalena Gilde, Weben am Webstuhl, Workshop für Kinder

Pärnu linn, Pärnu, Uus tänav 5

Maria Magdalena Gilde

Pärnu linn, Pärnu, Uus tänav 5

Vaas&Vaas – Pfanne Schaufel-Dekoration

Pärnu linn, Pärnu, Suur-Jõe tänav 63

Vaas&Vaas – Schlüsselbrett-Dekoration

Pärnu linn, Pärnu, Suur-Jõe tänav 63

Vaas&Vaas – Schneidebrett-Dekoration

Pärnu linn, Pärnu, Suur-Jõe tänav 63

Vaas&Vaas – Salatgabel-Dekoration

Pärnu linn, Pärnu, Suur-Jõe tänav 63

Pulli – die älteste Siedlung in Estland

Pulli küla, Tori vald, Künka tee

Das Denkmal und der Park zum Andenken des ersten estnischen Präsidenten Konstantin Päts.

Tahkuranna küla, Häädemeeste vald, Pätsi

Gedenkstein für Kihnu Jõnn (Enn Uuetoa)

Rootsiküla, Kihnu vald Küläalusõ lauter

Automuseum

Loomse küla, Põhja-Pärnumaa vald, Tallinn-Pärnu mnt 103.km - E67

Die Villen der Toominga und Seedri Straßen in Pärnu

Pärnu linn, Pärnu, Toominga tänav, 1

Orthodoxe Himmelfahrtskirche in Uruste

Kihlepa küla, Pärnu, URUSTE KIRIK

Peter-und-Paul-Kirche in Treimani

Treimani küla, Häädemeeste vald

Die Ruinen des Gutshofs Voose (Wosel, Woßel, Woßell)

Voose küla, Lääneranna vald, Viinaköögi

Das Traditionsbauernhof von Metsamaa auf der Insel Kihnu

Rootsiküla, Kihnu vald Metsamaa

Estnische Apostolisch-Orthodoxe Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit in Paadrema

Paadrema küla, Lääneranna vald, Paadrema kirik

Denkmal des Vereinshauses Endla

Pärnu linn, Pärnu, Rüütli tänav 44

Museum Tori

Tori alevik, Tori vald, Võlli tee 4
« 1 2 3 4 5 6 7 »